Interview mit Fatih Ekinci (FC Karabakh Wien)

Bevor es für unseren Neuzugang Fatih Ekinci von FC Karabakh Wien wieder losgeht, haben wir uns mit ihm über seinen Wechsel zu FC Karabakh Wien, seine Ziele, seine Woche als Fußballer der Regionalliga Ost und seinen Lieblingsverein FC Barcelona unterhalten.

Centerfield: „Du spielst seit dem vergangenen Sommer in der Regionalliga Ost bei FC Karabakh Wien. Wie gefällt es dir beim Regionalligisten?“

Fatih: „Mir gefällt es sehr gut bei meinem Verein. Die Mannschaft hat mich nach meinem Wechsel sehr gut aufgenommen und mit Volkan Kahraman habe ich einen sehr guten Trainer, der meine Stärken und Defizite ganz genau kennt und bei dem ich mich sehr gut weiterentwickeln kann. Es macht sehr viel Spaß mit so einem breit aufgestellten Trainerteam, welches unter anderem Erfahrung aus der Bundesliga mitbringt, zu trainieren bzw. zusammenzuarbeiten, da wir Spieler sehr viel von unseren Trainern lernen können.“

Centerfield: „Was habt ihr euch für die Saison 2017/18 vorgenommen? Ist der Aufstieg in die 2. Bundesliga ein Thema für euch?“

Fatih: „Ich glaube, dass wir uns momentan auf einem sehr guten Weg befinden, um in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Der Verein hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er unbedingt noch weiter nach oben möchte. Der Aufstieg ist auch in diesem Jahr möglich. Wir haben eine sehr gute Vorbereitung gespielt und in der Rückrunde möchten wir jedem beweisen, dass wir der richtige Verein für den Aufstieg in die 2. Bundesliga sind.“

Centerfield: „Du hast bereits 15 Spiele für Karabakh in den Beinen und hast dabei ein Tor gegen Rapid II erzielt. Was sind deine persönlichen Ziele für die restliche Saison und deine Ziele in den nächsten 2-3 Jahren?“

Fatih: „Mein Ziel für die restliche Saison ist, dass ich meinen erkämpften Stammplatz verteidige und weiterhin meine Einsätze bekomme. In den nächsten 2-3 Jahren möchte ich in der höchsten Spielklasse Österreichs spielen.“

Centerfield: „Wie sieht eine Woche im Leben eines Spielers von FC Karabakh Wien aus?“

Fatih: „Meine Woche läuft immer sehr intensiv ab. Wir haben als Mannschaft 5-6 Trainingseinheiten in der Woche. Außerhalb des Trainings verbringe ich auch sehr viel Zeit mit Fußball. Ich schaue mir sehr viele Fußballspiele an und versuche so neues zu lernen und mich weiterzuentwickeln. Neben dem Sport achte ich sehr stark auf meine Ernährung und versuche genügend zu schlafen, damit ich morgens fit für meinen Beruf bin.“

Centerfield: „Zum Abschluss interessiert uns noch, für welchen internationalen Verein du gerne auflaufen würdest, wenn du die Möglichkeit hättest und warum?“

Fatih: „Ich bin schon seit meiner Kindheit Fan des FC Barcelona und verfolge auch ziemlich jedes Spiel von Messi und Co. Im vergangenen Sommer durfte ich mir erstmals das tolle Stadion und das Museum in Barcelona anschauen. Die Stadt ist zudem wunderschön und gibt einem ein sehr heimisches Gefühl. All diese Erlebnisse beweisen mir immer wieder, dass mich dieser Verein mit seinem Umfeld und der Infrastruktur mit Abstand am meisten beeindruckt.“

Centerfield: “Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute für die Frühjahrssaison!”